2016: Das Waldhaus


Der Holzfäller lebt zusammen mit seiner Frau und seinen 3 Töchtern am Rande des Waldes. Eines Tages hatte er soviel im Wald zu tun, dass er seine älteste Tochter bat, ihn zur rechten Zeit das Mittagessen zu bringen. Allerdings verlief sie sich auf den Weg und erreicht nach Stunden ein altes Haus im Wald.

Dort trifft sie auf einen alten Greis und seine Haustiere: Ein Hühnchen, ein Hähnchen und eine Kuh. Der Greis bietet der ältesten Tochter des Holzfällers die Gastfreundschaft an. Sie bereitet daraufhin ein Abendmahl zu, vergisst aber die Tiere. Als sie auch noch dem Greis und den Tieren keine gute Nacht wünscht, als sie zu Bett geht, ist der Greis sehr enttäuscht und schliesst die älteste Tochter des Holzfällers ein.

Am nächsten Tag beauftragt der Holzfäller nun seine zweitälteste Tochter, ihm das Mittagessen zu bringen. Auch sie verläuft sich im Wald, trifft auf den Greis und begeht die gleichen Fehler wie ihre ältere Schwester. Somit bittet der Holzfäller nun seine jüngste Tochter, ihm das Mittagessen zu bringen. Wird auch sie im Wald verloren gehen? Oder wird sie sogar ihre Schwestern befreien können?



In der Besetzung


Rolle Schauspieler
Vater Heiko Rabe
Mutter Wencke Scherff
Erzählerin Marina Lucht
1. Tochter (Margarete) Laura Klein
2. Tochter (Magdalena) Laura-Sophie Steinke
3. Tochter (Maria) Maria Reinhold
Diener/Kuh Leonore Gärtner
Diener/Hühnchen Noreia Wöllner
Diener/Hähnchen Konstantin Kießlig
alter Greis/Prinz Norman Lindner

Team


Bereich Verantwortliche(r)
Regie Marina Lucht
Buch Marina Lucht
Kostüm und Maske ---
© 2021 Freilichttheater Waldenburg e.V.